Kategorie: Allgemein:

Presse-Mitteilung: entia wächst rapide und übernimmt Wettbewerber-Sites

entia_logo_180_95Die aktuelle Presse-Mitteilung, die wir heute über unseren Presse-Verteiler versandt haben:

Das Online-Versandhaus ENTIA ist im vergangenen Jahr 2013 wieder deutlich gewachsen. Geschäftsführer Michael Ziegert konstatiert ein Umsatz-Wachstum von 60 Prozent. Ziegert sieht sich in der Erwartung des Trends bestätigt: „Die Prognose bewahrheitet sich: ‚Sozial ist das neue Bio’“. Zum Jahresanfang übernahm entia obendrein die Web-Adressen von zwei ehemaligen Wettbewerbern.


Wenn auch langsam: Die Vorstellungen von Werkstätten für Menschen mit Behinderung (WfbM) wandeln sich, die Klischees werden zurückgedrängt. Zunehmend erkennen die VerbraucherInnen in Deutschland, dass diese Werkstätten die Traditionen von klassischen Handwerksbetrieben bewahren und eine entsprechend hohe Qualität bieten. Das angebotene Sortiment wird immer breiter – und obendrein wird Menschen mit geistigen Behinderungen und psychischen Beeinträchtigungen ein angemessenes Umfeld zur Betätigung geboten. Hier wird – mehr als in anderen Branchen – auf die individuellen Fähigkeiten und Talente geachtet.
Mit seinem riesigen Sortiment ist entia ein Art „show room“ für die Werkstätten in Deutschland geworden. Im Internet-Shop des Versandhauses entia lässt sich leicht erkennen, wie vielfältig die Produkte sind. Hochwertige Dekoration findet sich hier eben so wie ausgefallene Büro-Accessoires und liebevoll bearbeitete Spielwaren.
Als „soziale Qualität“ beschreibt entia-Gründer Michael Ziegert die Eigenschaft der Produkte aus dem Sortiment seines Versandhauses. Und diese wird von immer mehr Menschen gewertschätzt – Stichwort: Konsumethik. Ein Umsatzwachstum von 60 Prozent im dritten vollständigen Geschäftsjahr spricht da eine unmissverständliche Sprache. Für 2014 peilt entia ein noch größeres Wachstum an.
Gleich zwei Web-Adressen von ehemaligen Wettbewerbern konnte entia in den letzten Wochen übernehmen. Unter www.stilvoll-einkaufen.de und www.modul3-design.de wurden bis vor noch einiger Zeit unter anderem auch Produkte von WfbM angeboten. Beide Shops hatten jedoch andere Konzepte als entia. Beide Inhaber entschieden je weils vor einiger Zeit, ihren Shop nicht mehr zu betreiben. Auf diesen Seiten wird nun prominent auf das umfassende Angebot von entia hingewiesen. Auch die Betreiberin von www.herzvoll.com hat sich dazu entschieden, künftig beruflich andere Wege zu gehen. Auch auf ihrer Web-Site wird nun auf entia.de hingewiesen.

„entia – Gute Dinge, die lächeln“ Das bedeutet: das Online-Versandhaus ENTIA bietet Produkte an, die unter Berücksichtigung der Prinzipien sozialer Nachhaltigkeit hergestellt werden. Aus hiesigem Material, in hoher Qualität, mit Präzision und Liebe zum Detail in häufig kleinen Auflagen angefertigt. Und das bedeutet konkret: Sie werden in Deutschland in Werkstätten für Menschen mit Behinderung (WfbM) angefertigt, oft von Hand, von Fachleuten vorbereitet und nicht selten von Profi-Designern entworfen. Das Angebot von ENTIA ergänzt den Bereich der sozialen Nachhaltigkeit neben Bio-Produkten und Fair-Trade-Waren in „Eine-Welt“-Shops. Über 1200 unterschiedliche Produkte von über 80 Werkstätten hat das 2010 gegründete Unternehmen ENTIA schon jetzt auf Lager. Und die Zahl der sozialen Unternehmen, die bei ENTIA mit machen, wächst rapide. Gründer Michael Ziegert: „Die Zeit ist reif für sozial nachhaltige Produk te von hoher Qualität, made in Germany.“ Das sieht auch der Rat für Nachhaltige Entwicklung so, der entia 2013 mit dem  Qualitätssiegel „werkstatt n“ auszeichnete.

Veröffentlicht von

Michael Ziegert

Michael Ziegert

Ich bin der Gründer von entia. Ich kann mich an Dingen erfreuen, die gut aussehen, gut riechen, sich gut anfühlen - und deren Wert man spürt. Und bei denen ich weiß, mit welcher Sorgfalt und Intensität sie angefertigt wurden. Sie finden mich auch auf Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.