Kategorie: Produktinfos:

Neu bei entia: Becks Plastilin, ein verblüffender Knete-Hersteller

„Soziales Unternehmertum“ ist ein aktueller Modebegriff und man ist versucht zu glauben, dass dies etwas Neues sei. Tatsächlich gab es schon immer sozial eingestellte Unternehmer, die sich Gedanken über ihre Verantwortung für die Gesellschaft machten – und dann auch aktiv wurden. Ein schönes Beispiel dafür ist „Becks Plastilin“ aus Gomaringen bei Tübingen, deren Produkte wir bei entia jetzt neu im Sortiment haben.

1968 gründete Herrmann Beck das Unternehmen. Schnell machte die Firma sich mit hochwertiger Knetmasse und innovativen Knetspielen einen Namen und wuchs stetig. Viele Menschen werden Becks Knetmasse aus früher Kindheit und Kindergarten in Erinnerung haben. Plastilin wird auch häufig verwendet für Stop-Motion-Trickfilme, bei denen Figuren und ganze Szenerien aus Knete gestaltet und für jedes Bild des Filmes ein klein wenige verändert wird. Beim schnellen Abspielen entsteht so die Illusion von Bewegung. Knete wird aber nach wie vor – trotz aller Möglichkeiten moderner Computer – im industriellen Bereich verwendet: beim Modellbau.

Der wesentliche Einsatzbereich von Knete ist aber immer als Spielzeug. Nur wenige Spielwaren bieten so vielfältige Möglichkeiten und regen dermaßen die Kreativität an. Der pädagogische Wert der Knete ist unbestritten, auch im therapeutischen Bereich wird Plastilin erfolgreich eingesetzt.

Becks Plastilin ist heute einer der größten Hersteller von Knetmasse, Knetspielen, Blumensteckmassen, Nagel- und Legespielen in Europa. Als eines von wenigen Unternehmen in diesem Bereich produzieren  das Unternehmen ausschließlich in Deutschland.

Bei aller unternehmerische Aktivität pflegte die Familie Beck dabei eimmer ein starkes soziales Engagement gepflegt. Das ging so weit, dass sie 1991 ihr Unternehmen an den „Freundeskreis Gomaringen“ übertrug, einem Träger von Behinderteneinrichtungen. Der Freundeskreis ist bereits 1972 von Eltern behinderter Kinder gegründet worden und ist seit 1974 Mitglied des Diakonischen Werkes.

Im Jahr 2004 zogen sich die Eigentümer aus dem Berufsleben zurück und seither wird die sozial orientierte Arbeit in ihrem Sinne durch den Freundeskreis Gomaringen weitergeführt. Der Integrationsbetrieb Becks Plastilin bietet schwerbehinderten Menschen ein Rehabilitations- und Beschäftigungsangebot auf dem sogenannten zweiten Arbeitsmarkt. Die Arbeitsangebote sowie die Verdienstmöglichkeiten sind dem allgemeinen Arbeitsmarkt weitgehend angepasst.

Unterschiedliche Arbeitszeitmodelle von Zusatzverdienstmöglichkeiten über Teilzeit bis zur Vollzeitbeschäftigung ermöglichen einen Einstieg je nach den Fähigkeiten des Einzelnen. Pädagogische und psychologische Begleitdienste bieten eine fachliche Ergänzung am Arbeitsplatz. Mit Becks Plastilin wird eine Rehabilitationslücke zwischen den Werkstätten für behinderte Menschen und dem allgemeinen Arbeitsmarkt geschlossen.

Eine faszinierende Unternehmensgeschichte, nicht wahr?

Die klassische Knete, immer noch eines der phantasieanregendsten Spielsachen
Die Kreativität weckt dieses Starter-Set - und auch motorischen Fähigkeiten.
Bringt die Knete so richtig auf Touren...
Besonders weich, besonders elastisch - und härtet aus, so dass die Kreationen auch bemalt werden können.
Neuheit aus dem Haus Becks Plastilin: Knetmasse aus dem Grundstoff Bienenwachs, für besonders naturverbundene Menschen.

 

Veröffentlicht von

Michael Ziegert

Michael Ziegert

Ich bin der Gründer von entia. Ich kann mich an Dingen erfreuen, die gut aussehen, gut riechen, sich gut anfühlen - und deren Wert man spürt. Und bei denen ich weiß, mit welcher Sorgfalt und Intensität sie angefertigt wurden. Sie finden mich auch auf Google+

Ein Gedanke zu „Neu bei entia: Becks Plastilin, ein verblüffender Knete-Hersteller“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.