Kategorie: Presse und Öffentlichkeit:

Presse: social-startups.de stellt entia vor

Mit einem ausführlichen Bericht stellt social-startups.de entia vor.
Mit einem ausführlichen Bericht stellt social-startups.de entia vor.

Cool, social-startups.de stellt entia vor.  Das Magazin schreibt:

Das Unternehmen Entia (www.entia.de) steht für gute und nachhaltige Produkte aus sozialen Projekten. Alle Produkte, die käuflich erworben werden können, werden hochwertig und umweltgerecht hergestellt.

Der Claim von „social startups“ lautet „Sozial denken, Unternehmerisch handeln“.  Das Magazin schreibt:

Wir sind der Meinung, Social Entrepreneurship ist Unternehmertum, mit welchem gesellschaftliche Probleme gelöst werden bzw. bei welchem die Unternehmenstätigkeit vom Lösen gesellschaftlicher Probleme wesentlich beeinflusst wird. Das Handeln im Namen der Gesellschaft und der kreativ-unternehmerische Ansatz sollten also gleichzeitig zum Einsatz kommen.

Entsprechend werden hier regelmäßig junge Internet-Unternehmen vorgestellt.

http://www.social-startups.de/entia-online-shop-behindertenwerkstaetten/

Kategorie: Allgemein:

entia im WDR-Fernsehen

Christina und Timo präsentieren das Geschenk, das sie bei entia gefunden haben.

Wir haben es ja schon in der vergangenen Woche auf Facebook gesagt, hier noch mal ausführlicher: entia wurde Anfang letzter Woche im Vorabendprogramm des WDR, in der „WDR-Servicezeit“ vorgestellt. Das hat uns wieder einen deutlichen Schub im Bekanntheitsgrad gebracht, messbar an der Zahl der Besucherinnen und Besucher – was uns natürlich gewaltig freut!

entia im WDR-Fernsehen weiterlesen

Kategorie: Presse und Öffentlichkeit:

entia in der „avive vida“

Die neue Zeitschrift "avive vida"

Ganz neu auf dem Markt – und schon ist entia dabei. An Ihrem Kiosk finden Sie seit kurzem die neue Zeitschrift „avive vida“. Sie richtet sich speziell an Frauen und mit „nachhaltig weiblich“ spricht sie gezielt jene Frauen an, die bewusst leben, lesen, reisen, arbeiten – und shoppen. Da liegt es ja nahe, auch entia.de zu empfehlen.

entia in der „avive vida“ weiterlesen

Kategorie: Presse und Öffentlichkeit:

entia in der FAZ: „Wie beim Designer erworben“

In der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) wird heute auch entia erwähnt. Im Bereich „Beruf und Chance“ gibt es einen Aufmacher über Werkstätten für Menschen mit Behinderung (WfbM). Titel: „Benz statt Besen“.

entia in der FAZ: „Wie beim Designer erworben“ weiterlesen

Kategorie: Presse und Öffentlichkeit:

Verlosung im Fotoblog einpraegsam.de, gesponsert von entia

Jörg Esser, der einen vielbesuchten Blog rund um das Thema Fotografie betreibt, hat den Beitrag im entia-Blog über unser Kaleidoskop gefunden – und war begeistert. In seinem Blog einpraegsam.de zeigt er Ergebnisse seiner Experimente – und ruft zu einer Verlosung auf.

Verlosung im Fotoblog einpraegsam.de, gesponsert von entia weiterlesen

Kategorie: Presse und Öffentlichkeit:

entia in der Presse: heute in der „Nido“

Die „Nido“ ist die Familienzeitschrift des „Stern“, und mit 150.000 Auflage eine der großen Zeitschriften in diesem Segment. In der heute erschienenen Ausgabe gibt es ein großes Special „Und Pasta!“. Und auch entia wird darin erwähnt.

entia in der Presse: heute in der „Nido“ weiterlesen

Kategorie: Presse und Öffentlichkeit:

entia in der „freundin“-Beilage „Land-Glück im Herbst“

„Gute-Laune-Macher“ überschreibt die Zeitschrift „freundin“ einen Bericht über den Regenschirmständer „lucky clover“ (Kleeblatt) aus dem Sortiment von entia. „Die Wohnung vor Nässe schützen und dabei Gutes tun: Jedes der Kleeblätter ist handmade aus einer Behindertenwerkstatt. «Lucky Clover» gibt’s in sieben Farben.

 

 

 

 

entia in der „freundin“-Beilage „Land-Glück im Herbst“ weiterlesen

Kategorie: Presse und Öffentlichkeit:

Bericht über entia im Kölner Stadtanzeiger

Heute erschien ein  Artikel über entia im Kölner Stadt-Anzeiger.  Das ist natürlich sehr erfreulich. Eine Kleinigkeit ist nicht ganz richtig. Der Journalist hat es so verstanden, dass entia in der Geschwindigkeit nicht mit anderen mithalten könne – was nun ganz und gar nicht stimmt, weil wir uns auf die geringe Lieferzeit echt was einbilden. Lustig ist die Bildunterschrift – das „(l.)“. So kann denn jeder Leser sicher sein, dass er einen Design-Wanderstab von einer Fliegenpatsche unterscheiden kann. Noch schlimmer wäre es allerdings gewesen, wenn er  „Michael Ziegert (m.)“ geschrieben hätte. 😀

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle:

http://www.rhein-sieg-anzeiger.ksta.de/html/artikel/1314098344646.shtml

Kategorie: Presse und Öffentlichkeit:

Interview über entia auf foerderland.de

Das Interview mit mir auf foerderland.de ist jetzt online. foerderland.de ist eine Web-Site für Gründer und Unternehmer.

Zum Interview:

http://www.foerderland.de/419+M5850e4959a7.0.html

Was halten Sie dem Interview? Schreiben Sie mir Ihre Meinung hier in den Blog-Kommentar.