Kategorie: Allgemein:

entia wünscht Ihnen ein frohes Weihnachtsfest

Eine Behindertenwerkstatt in der Nähe von Bethlehem wird von einem deutschen Verein aufgebaut

geburtsgrotte-blog-01
Wir haben eine turbulente Vorweihnachtszeit hinter uns – zu unserer großen Freude haben wieder viele Menschen die wunderbaren Dinge bestellt, die hier über 100 soziale Manufakturen anbieten. Sie haben damit erneut geholfen, den Arbeitsplatz mit einer sinnvollen Arbeit für tausende von Menschen zu sichern, die aufgrund einer Beeinträchtigung zeitweilig oder dauerhaft nicht auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt aktiv sind.

Hier in Deutschland haben Menschen mit einer schweren Behinderung ein Anrecht auf einen Arbeitsplatz in einer Werkstatt – das ist ein großartige Errungenschaft und keineswegs selbstverständlich. In anderen Ländern – auch in Europa – bietet sich diese Möglichkeit nicht. Viele Menschen dort werden von Ihren Familien und anderen Gemeinschaften unterstützt, aber weniger vom Staat.

Außerhalb von Europa sieht es bei weitem schlimmer aus. Gerade in den armen Ländern gibt es kaum eine soziale Unterstützung für Menschen, die nicht von ihrer Arbeit leben können.

Als Beispiel sei hier Palästina genannt, das nicht allgemein als Staat anerkannt wird, und um das es schon seit Jahrzehnten zum Teil heftige Auseinandersetzungen gibt. Ein Teil von Palästina ist das Westjordanland südlich von Jerusalem. Gerade hier, in der Geburtsregion von Christus, führten militärische Auseinandersetzungen dazu, dass die Menschen zum großen Teil in Armut leben.

Vor gut 20 Jahren gründeten einige Menschen, denen die Not dort vor Ort nahe gegangen ist, einen Verein, der speziell die Menschen mit Behinderung und deren Angehörige unterstützt. Es begann damit, den Menschen das Selbstbewusstsein zu geben, auch mit einer Behinderung gleichberechtigter Partner in einer Gesellschaft zu sein. Der christliche Verein heißt „Lifegate – Tore zum Leben“ und engagiert sich in dem Dorf Beit Jala bei Bethlehem, keine zwei Kilometer von der Geburtskirche entfernt.

606f6a6da2Im Laufe der Jahre entstanden mit Unterstützung vieler Menschen dort Institutionen zur Frühförderung, Schulen und Einrichtungen der Rehabilitation. So auch eine Werkstatt für Menschen mit Behinderung.

Wir unterstützen diese Werkstatt, in dem wir ihre Produkte hier in unserem Shop anbieten. Sie können den gemeinnützigen Verein aber auch direkt mit einer Geldspende unterstützen:

Tor zum Leben – Lifegate Rehabilitation e.V.

IBAN: DE88790500000002267581
Swift-BIC: BYLADEM1SWU

Im kommenden Jahr bieten wir auch die Krippen in unserem Sortiment an, die in der Werkstatt von Lifegate entstehen. Dies ist uns wegen der langen Transportzeiten in diesem Jahr nicht mehr gelungen. Als Beispiel soll Ihnen die Geburtsgrotte dienen, die wir oben und unten zeigen. Sie werden von MitarbeiterInnen der Werkstatt von Hand aus Olivenholz geschnitzt und abschließend mit Lebensmittelöl eingerieben.

Wir vom Team entia wünschen Ihnen ein schönes, friedliches Weihnachtsfest!

geburtsgrotte-blog-02

Veröffentlicht von

Michael Ziegert

Michael Ziegert

Ich bin der Gründer von entia. Ich kann mich an Dingen erfreuen, die gut aussehen, gut riechen, sich gut anfühlen – und deren Wert man spürt. Und bei denen ich weiß, mit welcher Sorgfalt und Intensität sie angefertigt wurden.
Sie finden mich auch auf Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.