Kategorie: Allgemein:

entia auf der gut-Messe: Ein tolles Wochenende

Übersicht der Jahrhunderthalle
Übersicht der Jahrhunderthalle

entia war auch beim zweiten Mal auf der gut-Messe am vergangenen Wochenende in Bochum mit dabei. Angesprochen werden Menschen, für die Dinge rund um ein soziales und ökologisches Handeln wichtig sind. Die Kombination aus gut-Messe, auf der Design-Objekte und handwerklich hochwertige Produkte mit häufig auch sozialem Hintergrund gezeigt wurden, und dem „Heldenmarkt“, auf dem Produkte und Dienstleistungen aus dem Bereich fair trade und Ökologie angeboten wurden, lockte über 5000 Besucherinnen und Besucher an – das ist deutlich mehr als eine Verdoppelung gegenüber dem Vorjahr.

Wir haben  unzählige Menschen kennengelernt und tolle Gespräche geführt – und das war unser erstes Ziel. Auf der gut-Messe lassen sich Menschen treffen, denen soziale Nachhaltigkeit kein Fremdwort ist. Obwohl wir nur einen groben Überblick über die 1000 Produkte aus über 60 Werkstätten aus ganz Deutschland zeigten, erlebten wir immer wieder, was uns nicht neu ist: Verblüffung. Dass so viele handwerklich hochwertige und oft auch sehr originelle Ideen aus allen Bereichen vom Spielzeug bis zum Küchenzubehör hergestellt in Behindertenwerkstätten gibt, verwundert immer noch viele Menschen.

Sehr schön an der gut-Messe ist auch, dass dort gar nicht weiter auffällt, wie viele Werkstätten für Menschen mit Behinderung  dort ihre Produkte ausstellten. Meist war erst auf den zweiten Blick zu erkennen, dass es sich um die Stände von Behindertenwerkstätten handelte  – und das ist ja auch gut so. Die meisten der Werkstätten, die ihre Produkte anboten, sind Partner von entia. In der folgenden Foto-Galerie zeigen wir einige Impressionen:

Die wunderbare Jahrhunderthalle zum Ende der Messe im Überblick.
Die wunderbare Jahrhunderthalle zum Ende der Messe im Überblick.
gut-messe: Lebensgemeinschaft Eichhof
Mit ihren einzigartigen Kerzen und orginellen Holz-Produkten war die Lebensgemeinschaft Eichhof aus dem Lebensgemeinschaft Eichhof dabei.

 

Die Herforder-Werkstätten zeigten eine große Auswahl von Produkten, die sie via Laser mit individuellen Gravuren versehen.
Die Herforder-Werkstätten zeigten eine große Auswahl von Produkten, die sie via Laser mit individuellen Gravuren versehen.
gut-messe: Troxler-Haus
Handgearbeitetes aus Natur-Leder in seiner schönsten Form: Taschen in allen Formen und Farben aus den Troxler-Werkstätten.

 

gut-messe: AWO-Siegen
In der Werkstatt der Arbeiterwohlfahrt in Siegen werden diese Filz-Produkte angefertigt, entworfen von Profi-Designer Thomas Greiner.

 

gut-messe: entia-Stand
Unser Stand von entia mit einer kleinen Auswahl von originellen Produkten aus Behindertenwerkstätten wurde oft geradezu umlagert.

Veröffentlicht von

Michael Ziegert

Michael Ziegert

Ich bin der Gründer von entia. Ich kann mich an Dingen erfreuen, die gut aussehen, gut riechen, sich gut anfühlen - und deren Wert man spürt. Und bei denen ich weiß, mit welcher Sorgfalt und Intensität sie angefertigt wurden. Sie finden mich auch auf Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.