Cooles Video über das Zusammenleben von Menschen mit und ohne Behinderungen

Nette Idee, cool umgesetzt, hervorragend besetzt – ein Kurzkrimi zum Thema Behinderung. Die Schauspielerrin Anneke Kim Sarnau, bekannt aus Polizeiruf 110, Götz Otto (“Der Untergang”, “Cloud Atlas”) und Anatole Taubman (“Die Säulen der Erde”, “James Bond”) spielen mit. Ebenfalls dabei: der gehörlose Andreas Costrau, der eine Gebärdensprachschule in Berlin leitet.

Man sieht dem Video an, dass es keine Hobby-Produktion ist. Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat es bei einer der angesehensten Werbe-Agenturen in Deutschland in Auftrag gegeben, der Agentur “Zum goldenen Hirschen”. Das Ministerium wirbt mit dem Film für die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention in Deutschland.

 

Michael Ziegert

Über Michael Ziegert

Ich bin der Gründer von entia. Ich kann mich an Dingen erfreuen, die gut aussehen, gut riechen, sich gut anfühlen - und deren Wert man spürt. Und bei denen ich weiß, mit welcher Sorgfalt und Intensität sie angefertigt wurden. Sie finden mich auch auf Google+
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Video veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Cooles Video über das Zusammenleben von Menschen mit und ohne Behinderungen

  1. Lena sagt:

    Ein gutes Video, wirklich berührt und regt zum Nachdenken an. Was aber traurig ist, selbst Leute ohne Behinderungen verstehen sich nicht immer gut. Jeder soll an sich arbeiten. Und ich finde es sehr gut, dass der Staat dafür auch was tut.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>