Kategorie: Allgemein:

Was bedeutet Nachhaltigkeit für entia?

„nachhaltig“ ist das neue „bio“ – könnte man sagen. Seit den 80er Jahren wurde immer Menschen bewusst, dass eine gesunde Ernährung zur Basis des Lebens gehört. Und je mehr sich dieses Wissen zu eigen machten, desto deutlicher wurde, dass wir viele Dinge beachten müssen, wenn wir auf einem gesunden Planeten leben wollen – und ihn auch so unseren Kindern übergeben wollen. Das Wort „ganzheitlich“ wurde immer häufiger verwendet. Und seit einigen Jahren ist „Nachhaltigkeit“ das Leitwort für immer mehr Menschen – und auch Unternehmen. Ergibt die Frage: Was bedeutet Nachhaltigkeit für entia?


Zunächst:

Nachhaltigkeit – was ist das?

Das Wort wurde im Deutschen erstmalig im 18.Jahrhundert verwendet – von einem Förster. Er beschrieb damit die Forderung, dass in einem Wald nicht mehr Bäume gefällt werden als nachwachsen. Das Wort hat sein Erfinder offensichtlich aus „Nach“ und „Haltigkeit“ zusammengesetzt und er meinte damit, dass etwas noch sehr lange hält, nachdem es gebaut oder in Bewegung gesetzt wurde. Der Gedanke der Nachhaltigkeit befruchtet immer mehr Bereiche. Seine enorme Bedeutung wurde immer offensichtlicher, so weit, dass synonym bisweilen auch das Wort „Zukunftsfähigkeit“ verwendet wird. Die Bundesregierung hat einen nationalen „Rat für Nachhaltige Entwicklung“ einberufen. Der Rat fasst die Grundideen für nachhaltiges Handeln mit den folgenden Worten zusammen:

Nachhaltige Entwicklung heißt, Umweltgesichtspunkte gleichberechtigt mit sozialen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten zu berücksichtigen. Zukunftsfähig wirtschaften bedeutet also: Wir müssen unseren Kindern und Enkelkindern ein intaktes ökologisches, soziales und ökonomisches Gefüge hinterlassen. Das eine ist ohne das andere nicht zu haben.

Dem fühlen wir uns bei entia verpflichtet.

entia: Nachhaltigkeit durch Qualität.

Es gibt einen zentralen Aspekt von Nachhaltigkeit, nämlich das auf dieser Web-Site häufig gebrauchte Wort „Qualität“. Dinge die haltbar sind, müssen nicht so oft ersetzt werden – sparen also Material und Energie. Ein Spielzeug aus robustem Holz hält einfach länger als sein Pendant aus knarzigem Plastik. Eine Tasche aus kräftigem Leder oder recycleten Laster-Planen ist seiner modischen Kunststoff-Schwester meist dauerhaft weit überlegen. Ein Besen, dessen Borsten mit Drahtschlaufen im Inneren befestigt werden, wird Ihnen viele Jahre durch fehlerfreie Funktion Freude bereiten. Etc.pp. Bei der Auswahl unserer Produkte achten wir bei entia sehr genau auf solche Aspekte.

entia: Nachhaltigkeit durch natürliches und biologisches Material.

Wir wollen unseren Kindern und Kindern diese Welt so überlassen, dass sie ihre Zukunft frei gestalten können. Das müssen wir schon heute vorbereiten. Mit umweltfreundlichen Farben beispielsweise, mit natürlichen Gerbstoffen, mit recycletem Material und mit Dingen, die nicht tausende Kilometer um die Erde gereist sind. Wir bei entia achten darauf. Denn wir wünschen uns für unsere Kinder eine lebenswerte, gesunde Welt.

entia: Nachhaltigkeit durch Design.

Nanu?! Davon haben Sie noch nie etwas gehört? Aber glauben Sie nicht auch, dass hübsche Dinge, die man gerne in die Hand nimmt und die das Auge erfreuen, auch mehr wertgeschätzt werden als all der billige Plunder, der seine Aufgabe eine Weile lang notdürftig erfüllt um dann auf dem Müll zu landen? Ergo: Sie werden sorgfältiger, bewußter mit den Dingen umgehen, was ihre Lebensdauer erhöht. Viele Dinge bei entia wurden von professionellen Designern entworfen, was man ihnen ansieht.

entia: Nachhaltigkeit gelebt.

Auch in unserem kleinen, feinen Unternehmen spielt Nachhaltigkeit eine tagtägliche Rolle. Im Büro verwenden wir Ökostrom, unsere Server laufen im wesentlichen mit Strom aus regenerativen Quellen, und vor allem: Wir sparen Strom, wo wir können. Und auch sonst versuchen wir nach nachhaltigen Grundsätzen zu arbeiten. Da sind wir noch nicht am Ziel (wer ist das schon?), aber wir sind auf einem guten Weg. (Mit einem Blick aus dem Bürofenster weit über die grünen Wiesen und Wälder des Bergischen Landes haben wir die Natur ständig vor Augen, was uns zusätzlich motiviert.)

entia: Soziale Nachhaltigkeit

Arbeit ist ein wesentliches Element des Lebens – keineswegs allein aus finanziellen Gründen. Die Gesellschaft bietet uns einen Rahmen für unser Leben, und wir geben der Gesellschaft mit unserem Tun etwas zurück. Dieses erfüllte Gefühl am Abend, etwas sinnvolles geleistet zu haben, sollte jeder haben dürfen. Deshalb achten wir bei entia auf die individuellen Stärken von Menschen – weniger auf seine Schwächen. Und deshalb bieten wir Produkte an von Menschen, die vielleicht in einem industriellen Großbetrieb, in einer hochkomplexen Verwaltung, in einer leistungsdruckorientierten Firma nicht zurechtkämen, die aber mit ihren Fähigkeiten – etwa im handwerklichen Bereich – ganz besondere Dinge schaffen. Gute Dinge, die lächeln.

Denn nur eine Gesellschaft, die Toleranz und gegenseitige Wertschätzung lebt, ist zukunftsfähig.

Nachtrag: Wir finden dieses Statement so wichtig, dass wir es dauerhaft auf unsere Site aufgenommen und von der Startseite aus verlinkt haben:

www.entia.de/nachhaltigkeit/

 

Veröffentlicht von

Michael Ziegert

Michael Ziegert

Ich bin der Gründer von entia. Ich kann mich an Dingen erfreuen, die gut aussehen, gut riechen, sich gut anfühlen - und deren Wert man spürt. Und bei denen ich weiß, mit welcher Sorgfalt und Intensität sie angefertigt wurden. Sie finden mich auch auf Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.