Kunst kennt keine Behinderung: Ein einzigartiger Kalender aus Aachen

1111.0001-wandkalender-2015-willsosein-d1Das Zitat “Kunst kennt keine Behinderung” wird Joseph Beuys zugeschrieben. Ebenso der Satz: “Jeder Mensch ist ein Künstler.” Ein sehr gutes Beispiel aus der Praxis zeigt der Jahreskalender “Kunstaixpress 2015″, den wir neu ins Sortiment aufgenommen haben. Er stammt aus der Künstlergruppe “willsosein” der Lebenshilfe Aachen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Produktinfos | 1 Kommentar

passe-trappe bei Schlag den Raab: Gibt’s bei entia.de

Gerade sehen wir bei Schlag den Raab ein Spiel mit einem passe-trappe. Haben wir auch, nur unter einem anderen Namen Flitzpuck:

http://www.entia.de/Spiel-und-Freude/Fuer-Junge-und-immer-noch-Junge/Flitzpuck.html

1054.0016-flitzpuck-spiel-d1

Veröffentlicht unter Produktinfos | Hinterlasse einen Kommentar

Land der Ideen: Preisträgerempfang in Frankfurt

Gestern waren wir auf dem Empfang für alle “Ausgezeichneten Orte im Land der Ideen” 2014/2015 in Frankfurt in der Zentrale der Deutschen Bank. Nach der Begrüßung durch Deusche-Bank-Co-Chef Jürgen Fitschen und dem Chef des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI), Ulrich Grillo, gab es einen interessanten Nachmittag mit Vorträgen zu Trendstudien und natürlich viel Networking der diversen Projekte untereinander. Zum Abschluss gab es einen (alkoholfreien) Cocktail, einen “Sundowner”, in der 35. Etage des Gebäudes mit Blick über die Skyline von Frankfurt. Leider war es etwas diesig, aber der Ausblick war dennoch imposant.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Preisverleihung “Ausgezeichneter Ort im Land der Ideen” an entia

Preisverleihung "Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen" 2014/15

Franz-Josef Conrad, Repräsentant der Deutschen Bank, entia-Gründer Michael Ziegert und “Land der Ideen”-Repräsentant Uli Quaas (v.l.)

Ein großer Tag für entia: Am vergangenen Sonntag erhielten wir unseren Preis als “Ausgezeichneter Ort im Land der Ideen” 2014/2015 in Form einer Urkunde und eines Pokals. Als Ort der Preisverleihung hatten wir uns den Martinsbasar in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung (WfbM) ausgesucht, denn hier lassen sich eine Auswahl der schönen Dinge aus unserem Sortiment nicht nur betrachten und erwerben – hier konnten Interessenten auch einen der Orte besichtigen, an denen diese hochwertigen Dinge hergestellt werden.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Presse und Öffentlichkeit | Hinterlasse einen Kommentar

Bachelor-Arbeit: Bei entia.de kann man “der Authentizität des Shops bedenkenlos vertrauen”

snapshot-entiaKann ein Unternehmen, das ausschließlich Produkte aus sozialer Produktion verkauft, auf dem Markt dauerhaft bestehen? Diese Frage stellte sich ein Student der Hochschule Koblenz – und wählte entia als Thema seiner Bachelor-Arbeit. Auf über 100 Seiten erklärt er den Begriff der “sozialen Nachhaltigkeit”, beschreibt die Branche der Werkstätten für Menschen mit Behinderung, das Unternehmen entia und vieles mehr im Detail. Tatsächlich kommt er zu interessanten Schlussfolgerungen. Der Titel seiner Arbeit: “Soziale Nachhaltigkeit – Chancen und Grenzen des Online-Vertriebs von Produkten aus Werkstätten für Menschen mit Behinderung – dargestellt am Beispiel Entia.de
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

„Mehr Wert als man denkt“ – Studie berechnet Sozialbilanz von Werkstätten für behinderte Menschen

logo_bag_unterzeileDie Ausgaben der “Öffentlichen Hand” steigen, immer mehr Geld wird in das Sozialwesen gegeben und belasten die Steuerzahler – ist das wirklich so? Die BAG-WfbM, der Zusammenschluss der deutschen Werkstätten für Menschen mit Behinderung, wollte es genau wissen: Wieviel Geld kostet die Gesellschaft der Betrieb der Werkstätten? Die verblüffende Erkenntnis: Ausgaben für Werkstätten sind Investitionen, von denen die Gesellschaft mehr zurückerhält also sie zunächst ausgegeben hat. Konkret: von 100 Euro erhält die Gesellschaft 108 Euro zurück.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Eine Auswahl unserer guten Dinge gibt es nun auch in einem Prospekt

entia - Gute Dinge, die lächeln : Prospekt 2014/2015

Der neue Prospekt von entia

Dieser Tage trafen mehrere große und vor allem schwere Kartons in unserem Büro ein. Der Inhalt: Die erste Auflage eines vielseitigen Prospektes. Darin wird eine Auswahl unserer hochwertigen Produkte in der Art eines Katalogs gezeigt. Wir wollten es nicht “Katalog” nennen, weil schnell der Eindruck entstehen könnte, dass es sich um das vollständige Sortiment handelt. Tatsächlich wächst unser Sortiment aber so schnell, dass wir regelmäßig neue Kataloge drucken müssten, wenn wir damit jeweils auf einem halbwegs aktuellen Stand sein wollten.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Produktinfos | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Buch mit allen “Ausgezeichneten Orten im Land der Ideen” erschienen

ausgezeichnete-orte-02Das “Land der Ideen” versteht es, den Preisträgern des Wettbewerbs immer mal wieder überraschend eine Freude zu bereiten. Gestern kam ein Karton mit Büchern bei uns an: Frisch aus der Presse, mit allen 100 Projekten in Beschreibungen und Bildern. Jedes Projekt wird auf einer eigenen Seite präsentiert. Für mich neu und sehr interessant: Auswertungen zu den Preisträgern.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Presse und Öffentlichkeit | Hinterlasse einen Kommentar

Neue Auswahl an Engelkerzen mit Keramik- und Kupferhaltern

blog-01Eine vergrößerte Auswahl an schönen Haltern für unsere besonderen Engelkerzen haben wir neu ins Sortiment aufgenommen. Zusätzlich zum beliebten Halter aus Kupfer, die sehr aufwendig von Hand gearbeitet werden, gibt es nun zwei sehr schöne unterschiedliche Halter aus Keramik.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Produktinfos | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Bericht über entia auf innovationen-querfeldein.de

20141010-snapshot-innovationen-querfeldein-kIch habe einen Gastbeitrag über die Zusammenarbeit zwischen entia und ländlich gelegenen Werkstätten für Menschen mit Behinderung (WfbM) am Beispiel der Lebensgemeinschaft Eichhof für die Web-Site innovationen-querfeldein.de verfasst. Dieser wurde gestern veröffentlicht. Die Web-Site gehört zum Projekt im “Land der Ideen” und stellt Projekte insbesondere aus dem aktuellen Jahr 2014 vor. Hier geht es zum Bericht:

http://innovationen-querfeldein.de/kein-gegensatz-traditionelle-handwerkskunst-und-zeitgemaesser-online-handel/

Veröffentlicht unter Presse und Öffentlichkeit | Hinterlasse einen Kommentar