Kategorie: Produktinfos:

Schmelzlicht zum Kerzen-Recycling: Wie funktioniert das?

Das Schmelzlicht nimmt Kerzenstummel auf, die sonst nutzlosl weggeworfen werden müsstne.
Das Schmelzlicht nimmt Kerzenstummel auf, die sonst nutzlosl weggeworfen werden müsstne.

„Wie funktioniert denn eigentlich das Schmelzlicht?“, werden wir immer wieder gefragt. Kerzenstummel nicht einfach wegschmeissen sondern recyceln und damit gleichzeitig eine dauerhafte Kerze für den Außenbereich zu haben – klingt toll. Das Prinzip ist einfach erklärt – aber wie bei so vielen Dingen ist es noch leichter zu verstehen, wenn man es mal sieht. Also haben wir eine Foto-Serie angefertigt, die das Prinzip einfach illustriert.

Das Funktionsprinzip ist einfach aber wirkungsvoll.
Das Funktionsprinzip ist einfach aber wirkungsvoll.

Schon seit Jahren haben wir das Schmelzlicht im Sortiment, das gerade im Sommer und an schönen Herbstabenden gerne verwendet wird. Es besteht aus einem Ton-Topf, einem dauerhaft haltbaren Docht aus Glasfaser, einer Metallhalterung und einer anfänglichen Wachsfüllung, damit man gleich loslegen kann.

 

Erstmal anzünden wie eine normale Kerze.
Erstmal anzünden wie eine normale Kerze.

Wie eine normale Kerze wird das Schmelzlicht erst einmal angezündet.

 

 

Die Halterung wird sichtbar.
Die Halterung wird sichtbar.

In den ersten Minuten sieht man bereits, wie  das Wachs flüssig und durchsichtig wird. Die Metall-Halterung, die den Docht an seiner Position hält, wird sichtbar.

 

 

Auch das Metall-Rohr wird erkennbar.
Auch das Metall-Rohr wird erkennbar.

Noch einige Minuten später wird auch das Metall-Rohr unter der Halterung erkennbar. Es sorgt dafür, dass der Wachs gleichmäßig heiß wird und schmilzt.

 

 

Schließlich kann man Kerzenstummel hineinlegen.
Schließlich kann man Kerzenstummel hineinlegen.

Nun ist der Moment gekommen, ab dem man Kerzenstummel in den heißen Wachs legen kann. Innerhalb kurzer Zeit schmelzen die Stummel und lösen sich im heißen Wachs auf. Nach und nach kann man nun weitere Stummel nachlegen.

Achten Sie bitte darauf, dass Sie nicht zu viele Stummel hineinlegen, damit der Docht nicht im Wachs versinkt. Auch sollten Sie die Stummel natürlich nicht werfen, der heiße Wachs ist zwar nicht sehr gefährlich, kann aber sehr wohl zu Schmerzen auf der Hand führen, wenn er hochspritzt. Deshalb sollten Sie das Licht auch nicht von Kindern befüllen lassen. Auch sollten Sie das Licht nicht völlig abbrennen lassen, sondern noch in gut gefülltem Zustand löschen. Sie können es dann jederzeit wieder wie oben beschrieben in Betrieb nehmen.

Wie Sie auf den Bildern sehen, kann die Flamme auch rußen. Das lässt sich angesichts unterschiedlicher Wachssorten und der Verbrennung von Resten verschiedener Dochte nicht vermeiden. Deshalb sollten Sie das Licht  nur im Außenbereich verwenden. Dann aber werden Sie lange Freude haben an einem stimmungsvollen Schmelzlicht, dass auch noch umweltfreundlich ist, weil es hilft, scheinbar überflüssige Kerzenreste sinnvoll zu verwenden.

Hier finden Sie das Schmelzlicht in unserem Shop.

 

 

Veröffentlicht von

Michael Ziegert

Michael Ziegert

Ich bin der Gründer von entia. Ich kann mich an Dingen erfreuen, die gut aussehen, gut riechen, sich gut anfühlen - und deren Wert man spürt. Und bei denen ich weiß, mit welcher Sorgfalt und Intensität sie angefertigt wurden. Sie finden mich auch auf Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.