Kategorie: Produktinfos:

Mal zwischendurch ein Rätsel: Wozu braucht man so ein Ding?

Ein hübsches, aber wirklich ungewöhnliches Ding - wozu mag es dienen?

Hier nebenan sehen Sie ein Produktfoto. Interessant sieht es ja auf alle Fälle aus, nicht wahr? Es ist als edlem Kirschbaum-Holz gefertigt, hat die Form einer spitz zulaufenden Ellipse und obendrein vier Gummibänder, die angeordnet sind wie die Saiten eines Musikinstrumentes – aber musizieren kann man damit nicht. Haben Sie Lust zu raten?

 

Von hinten ist die Funktion dieses Ding auch nicht so recht zu erkennen.

Nun zeigen wir sogar die Rückseite – aber Sie ahnen es immer noch nicht? Keine Sorge, auch Menschen, die es in die Hand nehmen, wissen nicht gleich, wozu man es sinnvoll verwenden kann. Es besteht aus einem massiven Block Holz – auch deshalb offenbart sich, dass es als Musikinstrument nicht tauglich wäre. Zur Orientierung: Das Ding ist ca. 40 Zentimeter lang, 5 Zentimeter dick und 6,5 Zentimeter hoch.

 

Noch mehr Informationen: Das Ding war für den excellent-Preis der Werkstättenmesse 2010 in Nürnberg nominiert. Und für diesen Preis werden tatsächlich nur herausragende Dinge vorgeschlagen.

Hergestellt wird es in der Behindertenwerkstatt der Kreuznacher Diakonie in Rheinland-Pfalz. Dort wurde es auch erfunden. Und die Resonanz der Kunden ist so positiv, dass die Werkstatt es auch gleich zum Patent angemeldet haben.

Noch ein Tipp: Es wird auf den Tisch gestellt. Und es ist besonders Menschen hilfreich, die ihre Hände nicht gut bewegen können oder denen es schwer fällt, etwas über längere Zeit festzuhalten. Die hält unser rätselhaftes Ding dann nämlich fest.

Es hilft beim Spiel – bei ganz bestimmten Spielen…

Sie wissen es immer noch nicht? Machen Sie sich nichts draus, es fällt den meisten Menschen schwer, die Funktion dieses Dings zu erraten. Aber sobald die Beschreibung des Ding genannt ist, gibt es gewöhnlichen einen deutlichen Aha-Effekt. Voilà, scrollen Sie diesen Bericht mal weiter und Sie finden die Antwort unten.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Der Tischkartenhalter "Cello"

 

Es ist ein Tisch-Kartenhalter. Beim Kartenspiel kann man die Karten einfach hinter die Gummibänder stecken. Die vier scheinbaren Saiten inspirierten zu dem Namen des Ding: „Cello“.

 

 

http://www.entia.de/Spiel-und-Freude/Fuer-Junge-und-immer-noch-Junge/Tischkartenhalter-Cello.html

Veröffentlicht von

Michael Ziegert

Michael Ziegert

Ich bin der Gründer von entia. Ich kann mich an Dingen erfreuen, die gut aussehen, gut riechen, sich gut anfühlen - und deren Wert man spürt. Und bei denen ich weiß, mit welcher Sorgfalt und Intensität sie angefertigt wurden. Sie finden mich auch auf Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.