Kategorie: Allgemein:

Sausewicht, Stadthupfer und anderes Holzspielzeug: Für Sentimentale oder top-modern?

Stehwicht "Moritz"

Okay, Spielzeug sollte meist beiden gefallen, Kindern und Eltern. Wir wissen: Je älter die Kinder werden, desto mehr klafft die Lücke auseinander. Bei den Kleinsten hingegen gibt es natürlich keinen Widerspruch. Und da wird dann auch mal gerne auf klassisches Holzspielzeug zurückgegriffen – wie etwa bei unserer „Wicht“-Reihe, die wir neu im Sortiment haben. Aber spricht denn objektiv wirklich etwas für Holzspielzeug – oder ist das nur sentimental?

Der "Saniwicht"

Tatsächlich ist Holzspielzeug ein „Klassiker“ unter den Produkten aus deutschen Werkstätten für Menschen mit Behinderung. Und viele Werkstätten haben dies beibehalten – so auch das „Werkstättle“ aus Pfullendorf in Baden-Württemberg. Und nicht selten waren die Produkte früher tatsächlich auch eher schlicht – man versuchte eben, die Menschen mit Behinderung zur Arbeit zu bringen, auf das Produkt selber kam es nicht mehr so an.

Der "Baggerwicht"

Aber diese Zeiten sind lange vorbei – und haben sich ins Gegenteil verkehrt. Heute stehen nämlich viele Produkte aus Behindertenwerkstätten für 1-A-Qualität. So auch die Wichte aus dem Werkstättle. Während Sie bei so manchen Kunststoff-Spielwaren aus dem Spielzeug-Supermarkt keinerlei verlässliche Auskunft zu den verwendeten Materialien bekommen, und man bisweilen auch giftige Stoffe befürchten muß, ist dies bei Holzprodukten aus deutschen Behindertenwerkstätten eindeutig zu klären. So auch bei den Wichten. Für die farbigen Teile werden „ausschließlich speichelfeste und schadstofffreie Farben und Lacke“ verwendet, das kann die Werkstatt belegen. Denn die Farben stammen von einem deutsche Hersteller. Gleiches gilt auch für die nicht kolorierten Teile, die mit biologischen Wachsen bearbeitet wurde.  Der Werkstättle verspricht: „Alle unsere Spielwaren erfüllen die EU Norm 71-3. Unsere Spielzeuge wurden durch den TÜV Süd geprüft und haben das CE-Zeichen.“

Ergo: „fairmade“ in Behindertenwerkstätten ist mittlerweile ein Prädikat, das auch für die hohe Qualität von Produkten steht, die in Deutschland gefertigt wurden. Und im Gegensatz zu so manchem Spielzeug aus ungewisser Quelle können Sie dabei stets auch ein gutes Gefühl haben.

Veröffentlicht von

Michael Ziegert

Michael Ziegert

Ich bin der Gründer von entia. Ich kann mich an Dingen erfreuen, die gut aussehen, gut riechen, sich gut anfühlen - und deren Wert man spürt. Und bei denen ich weiß, mit welcher Sorgfalt und Intensität sie angefertigt wurden. Sie finden mich auch auf Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.